Neuste Informationen

Ein Herzliches Dankeschön!

Auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich für die vielen guten Wünsche, Grußworte und Zuwendungen anlässlich unseres 30jährigen Vereinsjubiläums bedanken.

Für die gelungene Festsitzung möchten wir nicht nur unseren Gästen und Unterstützern Danke sagen, sondern auch allen fleißigen Helfern, die uns bei der Durchführung tatkräftig unterstützt haben, ein großes Dankeschön aussprechen.

 

Heiko Wagner

Vereinsvorsitzender

Wettkampf „Lauf um den Röhrigschacht“ in Grillenberg

Am 6.4.24 hatten wir das Vergnügen, am Wettkampf „Lauf um den Röhrigschacht“ in Grillenberg teilzunehmen, und wir sind begeistert, euch von unseren großartigen Erfolgen zu berichten. Unsere Athletinnen und Athleten haben herausragende Leistungen gezeigt und viele erstklassige Platzierungen erreicht. 

Insgesamt konnten wir 2 mal den 1. Platz und 5 mal den 2. Platz erkämpfen. Auf diese beeindruckenden Ergebnisse sind wir sehr stolz. Alle Teilnehmer schlugen sich auf unterschiedlichen Streckenlängen von 500m bis zu 3.3 Km sehr tapfer und trugen damit zu diesen Ergebnissen bei. 

Der Wettkampf war nicht nur eine Gelegenheit, unsere sportlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, sondern auch eine wunderbare Möglichkeit, unsere Gemeinschaft zu stärken und neue Freundschaften zuschließen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainer,  die zu diesem erfolgreichen Wochenende beigetragen haben. Auch gilt ein großes Lob an die Veranstalter des ASV Sangerhausen.

In diesem Sinne,
Sport Frei.

Spiel- und Sportverein Mansfelder Grund Ahlsdorf e.V.

Am 20.04.1994 gründeten 7 Sportfreunde der Abteilungen Leichtathletik, Tischtennis und Volleyball unseren Verein. Ihnen verdanken wir unsere Heimstätte für den Sport und die sich dadurch entwickelnden zahlreichen gemeinsamen Erlebnissen. Dies waren Peter Zinke, Jürgen Drobny, Wolfgang Lange, Martin Dembinski, Fred Habermann, Volker Heinze und Heinz Wetzstein. Leider sind nicht mehr alle Sportfreunde am Leben.

Nach und nach entwickelte sich jede Abteilung und unsere Mitglieder hatten und haben viel Freude an der Bewegung. Nicht immer geht es darum Höchstleistungen zu vollbringen. Im Vordergrund steht die Lust am Sport und die Gemeinschaft.

Nachdem Peter Zinke unseren Verein bis 2022 als Vereinsvorsitzender leitete hat, übergab er am 1.4.2022 die Amtsgeschäfte an Heiko Wagner. In einem sehr würdigen Rahmen wurde Peter Zinke für seine Verdienste am Sport mit der „Ehrenmedaille des Landes Sachsen- Anhalts“ ausgezeichnet.

Aktuell besteht unser Verein aus 7 Abteilungen (Leichtathletik, Tischtennis, Step - Aerobic, Ladyfitness, Kindertanzgruppe, Rehasport und Volleyball) mit insgesamt ca. 350 Mitgliedern. Davon treiben 80 Kinder und Jugendliche in unserem Verein Sport, die von lizensierten Übungsleitern und Trainer trainiert werden. In allen Sportgruppen werden die aktiven Sportler durch ausgebildete Übungsleiter angeleitet.

Heiko Wagner
Vereinsvorsitzender

Damen gewinnen Kreispokal 2023/2024

In der Aufstellung Jessica Naumann, Lisa Marschall, Sandra Reschke und Anja Zinke gewannen die Damen souverän den Kreispokal 2023/2024.
Im Endspiel am 10.02.2024 besiegten sie den SV Alemania Riestedt mit 4:1.

Das Doppel Naumann/Reschke und die Einzelspiele von Jessica Naumann (2) und Lisa Marschall (1) entschieden die Partie letztlich zugunsten der Ahlsdorfer.

Minimeisterschaft 2024 im Tischtennis

Unser Verein hat in Zusammenarbeit mit dem Tischtennis Kreisverband Mansfeld-Südharz das Kreisfinale der Tischtennis-Minimeisterschaftam 17.02.2024 in Benndorf organisiert und durchgeführt.

Insgesamt 44 Teilnehmer, davon 7 vom SSV Ahlsdorf, bestritten ihren ersten offiziellen Wettkampf. Nach der Eröffnung durch Bernd Urbich und Andreas Naumann erhielt jeder Teilnehmer ein Trikot.

Für unseren Verein starteten Emely Golibrzuch, Franz-Willhelm Würzberg, Leonas Lierath, Lucas Golibrzuch, Finn-Luca Kurch, Eddie Schmidt und Lukas Lambrecht.

Gespielt wurde in 3 Altersklassen.

Altersklasse 8 undjünger männlich:

               5. Platz Finn-Luca Kurch, Eddie Schmidt und Lukas Lambrecht

Alterklasse 9/10männlich:

               3. Platz Lucas Golibrzuch

Alterklasse 11/12männlich:

               2. Platz Franz-Willhelm Würzberg

               5. Platz Leonas Lierath  

Alterklasse 11/12weiblich:

               1. Platz Emely Golibrzuch

 

Bei der Siegerehrung konnten alle Sportler, die auf dem Podest standen eine Urkunde, eine Medaille und Sachpreise entgegennehmen.

Für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten die Mitglieder der Tischtennis-Abteilung. Dafür ein großes Dankeschön von der Leitung unseres Sportvereins.

Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei den Firmen Klaus Sterl GmbH aus Eisleben und Krieger & Co GmbH aus Riethnordhausen für das Sponsoring der Verpflegung, der Getränke und der Sachpreise.

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen unseren Vereinsmitgliedern und ihren Familien ein geruhsames und friedliches Weihnachtsfest.

Verbringt die Feiertage in vertrauter Runde und genießt die gemeinsame Zeit.
Ebenfalls wünschen wir Euch einen erfolgreichen Jahreswechsel.

Möge das Jahr 2024 reichlich positive Ereignisse für uns alle bringen.
Wir hoffen ihr bleibt gesund.

In diesem Sinne bis 2024
Der Vorstand

Rechenschaftsbericht 2023

Liebe Sportfreundinnen liebe Sportfreunde sehr geehrte Gäste.

 

Das Sportjahr 2023 neigt sich dem Ende zu und es ist Zeit Rechenschaft darüber abzulegen, welche Aktivitäten und Ergebnisse es in unserem Verein gab.

 

Wir alle schauten voller Zuversicht am Ende des letzten Jahres auf die Zukunft und auf das Jahr 2023.

 

Viele unserer Wünsche sind in Erfüllung gegangen einige leider nicht. So ist das nicht nur im Sport, nein auch im alltäglichen Leben.

 

Wie schön ist es da, einen Verein im Rücken zu haben, der  wirtschaftlich gesund, gut organisiert und mit super Übungsleitern ausgestattet ist.

 

Nach meinem Amtsantritt am 01.04.2022 hatte ich versprochen alle Abteilungen beim Training oder Wettkampf zu besuchen. Dies habe ich auch eingehalten und wo es möglich war aktiv mitgemacht. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.

Besonders viel Spaß haben mir die beiden Übungsstunden bei der Step Aerobic und der Lady Fitness gemacht.

Danke das ihr mich so nett aufgenommen habt.

 

Nun möchte ich aber über die Aktivitäten unseres Vereins in ihrer Reihenfolge berichten.

 

Die ersten Monate verliefen in den gewohnten Bahnen. Jede Abteilung absolvierte soweit es möglich war ihr Training und einige nahmen an den ersten Wettkämpfen teil.

 

Über die sportlichen Erfolge berichten nachher noch einige Abteilungen.

 

Leider ist unsere jüngste Abteilung, die Kinder Tanzgruppe auf Grund von Terminüberschneidungen im Moment nicht präsent. Mir wurde aber Versprochen das im Laufe des Abens noch Vertreter zu uns stoßen werden. Lassen wir uns überraschen.

Mit etwa 30 Aktiven und 24 Auftritten in der näheren Umgebung haben sie sich zu einem Aushängeschild unseres Vereins gemausert.

 

Aber nun endgültig zum Jahresüberblick.

 

Das erste Highlight des Jahres waren die Mini Meisterschaften im TT in der Sporthalle in Benndorf. Dort zeigte sich unser Verein, im speziellen die Abteilung TT von ihrer aller besten Seite und bekam ausnahmslos Lob von allen Anwesenden für die sehr gute Organisation und Durchführung.

 

Im Februar gab es den mittlerweile traditionellen Sportlerball des LK MSH. Unser Verein war durch die nominierte Frauenmannschaft im TT vertreten.

Mit einem 4. Platz in der Kategorie Mannschaften erreichten sie ein super Ergebnis. Die viert beliebteste Mannschaft im LK MSH zu sein ist glaube ich ein großer Erfolg.

 

Über den Männertag fuhren auch in diesem Jahr unsere TT Frauen zu den Deutschen Pokalmeisterschaften und zogen sich mehr als achtbar aus der Affäre.

 

Einige LA starteten ebenfalls erfolgreich in Naumburg zu den BM im Cross.

 

Im Juni führte die Kinder Tanzgruppe ein Trainingslager in der Touristenstation durch. Und im September übernachteten selbige in der Turnhalle in Ahlsdorf.

 

Natürlich war unser Verein auch beim Frauensportaktionstag in Eisleben dabei.

 

Auch ein tolles Ereignis war unser Sommer / Sportfest in Ziegelrode. Sehr schön umrahmt durch unsere Tanzgruppe und super vorbereitet wurde dieser Nachmittag ein voller Erfolg. Einziger kleiner Wehrmutstropfen war die etwas geringe Resonanz unserer Mitglieder.

 

Nun komme ich zu einem Ereignis welches sicherlich nicht nur mir das Herz schwer macht.

Anfang September sind unsere Sportfreunde Peter Zinke und Jürgen Drobny für immer von uns gegangen.

Beide waren Gründungsmitglieder unseres Vereins vor fast 30 Jahren.

Jürgen war solange es seine Gesundheit zugelassen hat aktiv in mehreren Funktionen in der Abteilung TT und sehr aktiv bei der Arbeit in unserem Vorstand.

 

Über Peter die richtigen Worte zu finden fällt mir echt schwer. Nicht weil ich nichts zu berichten habe, sondern wo fange ich an und wo höre ich auf.

Peter führte unseren Verein vom ersten Tag an also von1994 bis zum 01.04.2022 durch alle Höhen und Tiefen. Fast alles was wir geschafft haben, hat er mit initiiert oder begleitet.

Er hinterlässt eine riesen Lücke, die wir gemeinsam ausfüllen müssen.

Beide waren aber nicht nur als Sportler sondern auch als Freunde und einfach als Menschen nicht weniger wertvoll.

 

An dieser Stelle möchte ich alle im Saal bitten sich zu erheben und mit einer Trauerminute Peter und Jürgen zu gedenken.

 

Vielen Dank.

 

Auch wenn es schwer fällt. Nun weiter mit dem Rechenschaftsbericht.

 

Am 09.09. sollte der diesjährige Crosslauf in Ziegelrode stattfinden. Nach reiflicher Überlegung wurde er auch durchgeführt und war abgesehen von einer etwas geringeren Teilnehmerzahl ein voller Erfolg.

 

Der November hatte auch noch zwei Höhepunkte zu bieten.

Erstens fuhr unsere Tanzgruppe zum „Tina Turner Musical“ nach Stuttgart. Was eine super Sache war. Alle, die dabei waren, schwärmen immer noch davon.

Und zweitens fuhren wir mit unseren Jüngsten  zum Jump Haus nach Halle . Über 50 Kinder konnten sich dort nach Herzenslust austoben.

 

Zum Abschluss komme ich zum aller Wichtigsten.

 

Ich bin der Meinung, dass unser Verein in diesem Jahr echt viel auf die Beine gestellt hat.

Dies alles haben wir unseren unermüdlichen Übungsleitern, den großzügigen Sponsoren und einen beispielhaft arbeitenden Vorstand zu verdanken.

Ich möchte mich bei allen eben genannten für ihre Bereitschaft bedanken und wünsche mir auch für die nächste Zeit so tolle Unterstützung.

Vielen, vielen Dank.

Ich bin noch nicht ganz fertig mit Danke sagen.

Ein besonderes Danke nochmal dem Vorstand. Durch die Bereitschaft, Verantwortung und Aufgaben zu übernehmen konnte dies alles nur geschafft werden und auch mir wurde dadurch einiges an Arbeit abgenommen.

 

Unser Sportleben könnte allerdings noch viel einfacher ablaufen, wenn es nicht sowohl von der großen Politik, wie auch vom Landkreis Hindernisse geben würde

Manche Entscheidung des Kreistages und im Speziellen des Landrates sind gelinde gesagt kontraproduktiv für den Sport in seiner Gesamtheit.

 

Wir als Verein sind aber, davon bin ich felsenfest überzeugt, so stark um auch zukünftige Hindernisse aus dem Weg zu räumen .

 

Lasst uns heute entspannt die Jahreshauptversammlung durchführen und im Anschluss das liebevoll angerichtete Buffet stürmen. Bei lustigen Gesprächen und bei Musik und Tanz wollen wir den Tag ausklingen lassen.

 

In diesem Sinne allen noch viel Spaß und Sport frei !!

 

Nachruf

Tiefe Trauer um unsere Sportkameraden Peter Zinke und Jürgen Drobny.

Mit großer Betroffenheit erfuhren wir, dass uns unsere Vereinsmitglieder Peter Zinke am 02.09.2023 und Jürgen Drobny am 03.09.2023 für immer verlassen haben.

Beide waren 1994 Gründungsmitglieder des SSV Mansfelder Grund Ahlsdorf und standen beispielhaft jederzeit für unseren Verein ein.

Peter führte ihn von 1994 bis 2022 als Vereinsvorstand. Er organisierte Vereinsfeste, kümmerte sich mit Hingabe und Herz um die Abteilung Tischtennis, leitete Kindertrainingsgruppen, begleitete und betreute Kinder und Jugendliche bei Wettkämpfen und war bis zuletzt aktiver Spieler.

Jürgen leitete seit 1994 die Abteilung Tischtennis. Bis zu seiner schweren Erkrankung im Jahr 2019, kümmerte er sich mit genau der gleichen Hingabe und Freude wie Peter, um alle Tischtennisspieler im Verein. Jürgen leitete Kinder- und Jugendtrainingsgruppen, begleitete und betreute sie zu Wettkämpfen, egal an welchem Wochentag und egal wie weit entfernt, spielte, solange es seine Gesundheit zuließ, selbst aktiv und betreute und begleitete jahrelang unsere Frauenmannschaft.

Wir werden ihre Andenken immer in liebender Erinnerung bewahren.
Unsere Gedanken sind bei ihren Familien.
Ihnen wünschen wir viel Kraft in dieser schweren Zeit.